FONDSBOUTIQUEN & PRIVATE LABEL FONDS: Value Investing, Rohstoffe und Inflation – Sharing Alpha & Ray Dalio (Interview – Alex Rauchenstein, SIA Funds AG)

„Wenn die Regierung das Geld verschlechtert, um alle Gläubiger zu betrügen, so gibt man diesem Verfahren den höflichen Namen Inflation“ (George Bernard Shaw). Die Themen Value Investing und Rohstoffe werden vor dem Hintergrund des aktuellen Inflationsschubes bei institutionellen Investoren derzeit intensiv diskutiert. Markus Hill sprach für FONDSBOUTIQUEN.DE mit Alex Rauchenstein, SIA Funds AG, über die mögliche Positionierung in diesem Umfeld, dem Rating-Konzept von Sharing Alpha sowie über geplanten Veranstaltungsaktivitäten in 2022. Abgerundet wurden diese Betrachtungen durch einen interessanten Literaturhinweis bezüglich zukünftiger Trends in der Geopolitik (Ray Dalio).

Hill: Wie sehen Sie für 2022 die Entwicklung für die Bereiche Value Investing und Rohstoffe?

Rauchenstein: In unseren Augen ergeben sich für Value und Rohstoffinvestoren in 2022 sowie auch in den nächsten Jahren sehr gute Anlagemöglichkeiten mit entsprechenden Renditemöglichkeiten. Für uns als valueorientierte Anleger ist es schon sehr faszinierend zu beobachten, wie die relativen Bewertungen für sogenannte Wachstumswerte gegen Jahresende nochmals fast einen neuen Höchststand erreicht haben. Aber der Krug geht ja bekanntlich zum Brunnen, bis er bricht. Seit Jahresbeginn nun hat das Pendel zu Gunsten von Value-Titeln gedreht, die anstehende Wende bei den Zinsen und die sehr hohen bereits eingepreisten Wachstumserwartungen bei vielen Growth Unternehmen sind wohl die beiden Hauptgründe dafür. Kurz ein paar Punkte in eigener Sache, zugegebenermaßen etwas „werbeträchtig“, ausnahmsweise – bewertet ist unser Long Term Investment Fund Classic derzeit sehr attraktiv mit einem KGV 22 von 11x, einer erwarteten Dividendenrendite von 3.2% und einem Preis/Buchwert von 1.7x. Die Werte bei unserem Rohstofffonds sehen ähnlich aus. Gerade Rohstoffaktien bieten aktuell sehr attraktive Anlagemöglichkeiten, um sich vom Werteverfall des Geldes zu schützen und somit seine reale Kaufkraft zu erhalten. Aufgrund fehlender Ersatzinvestitionen in diesem Bereich werden die nächsten Jahre von abnehmender Erhältlichkeit von vielen Rohstoffen geprägt sein. Entsprechend profitieren gut positionierte Unternehmen in diesem Bereich in den nächsten Jahren.

Hill: Sie haben im vergangenen Jahr eine Auszeichnung von Sharing Alpha erhalten. Welches Konzept steht hinter diesem Rating-Ansatz?

Rauchenstein: Ja, unser Long Term Investment Fund Natural Resources war im Jahr 2021 der Gewinner in seiner Kategorie (Rohstoffaktienfonds). Auf dieser Plattform sind wir seit dem letzten Jahr und finden das Konzept sehr interessant, denn bei SharingAlpha wird ein Fonds von Fondsselektoren in Bezug auf die Fähigkeit einer zukünftigen Outperformance bewertet und nicht einfach nur aufgrund der historischen Performancezahlen der letzten drei oder fünf Jahre. Zudem werden die Fondsselektoren ihrerseits ebenfalls anhand ihrer Bewertungen gemessen und können sich so einen Track Record als gute Fondsselektoren erarbeiten. Sowohl unser Unternehmen als auch unsere beiden Fonds erhielten sehr gute Noten auf SharingAlpha.

Hill: Welche Themen und Aktivitäten stehen bei Ihnen in 2022 an?

Rauchenstein: Dieses Jahr haben wir einige Formate geplant. Hier nur in Kürze die wichtigsten Stichpunkte in Sachen Veranstaltungen. Am 11.2. werden wir einen Investoren Zoom Call veranstalten. Wir nehmen an der Finanz‘22 am 27.4. und 28.4. und am Value Day am 10.6. in Zürich teil. Geplant sind auch eine Lunchpräsentation in Mannheim im Juni und in Frankfurt im September diesen Jahres.

Hill: Neben Portfolio Management sind Sie ja offen für viele Themen. Lesen Sie momentan etwas Besonderes?

Rauchenstein: Ja, „The Changing World Order“ vom Aufstieg und Fall von Nationen von Ray Dalio. Auch deshalb von besonderem Interesse für mich, da gerade der Bereich Rohstoffe und Geopolitik öfters bei unseren Investoren-Zoom-Calls und bei Veranstaltungen vor Ort Diskussionsthema waren. Strategische Metalle, Öl, USA versus China etc. – Urs Marti hat zum Beispiel als Rohstofffondsmanager hier oft sehr interessante Ansichten. Zumal auch er ein leidenschaftlicher Leser ist und gerne über den Tellerrand hinausschaut, oft können wir uns hier in der Diskussion die Bälle zuspielen. Man unterschätzt häufig, dass viele Investoren ein sehr grosses Interesse an solchen Diskussionen haben

Hill: Vielen Dank für das Gespräch.


*) Markus Hill ist unabhängiger Asset Management Consultant in Frankfurt am Main.
Kontakt: info@markus-hill.de; Website: www.markus-hill.de

SIA Funds AG (Strategic Investment Advisors Group) / Veranstaltungshinweis «Institutionelle Investoren – 11.2.2022»: www.s-i-a.ch

Verwandte Beiträge:

  • Finanzplatz Schweiz und Rohstoffe – „THE WORLD FOR SALE – Money, Power and the Traders Who Barter the Earth’s Resources“ (Buchbesprechung – Urs Marti, SIA Funds AG)
  • Value Investing, Rohstoffe, ESG – China, Öl, Kernenergie & General Patton (Interview – Urs Marti, SIA Funds AG)
  • China, Geopolitik, Rohstoffe, Value Investing und Südtirol (Interview – Urs Marti, SIA Funds AG)
  • Öl, ETFs, Lager, negative Preise, Handel und Nassim Thaleb (Urs Marti)
  • Rohstoffe, Value Investing, Family Offices und Hugo Stinnes (Interview – Urs Marti, SIA Funds)
  • Value versus Growth, Rohstoffe, Indien, Jugend und die innere Ruhe (Interview – Alex Rauchenstein, SIA Funds AG)
  • Quelle: www.institutional-investment.de

    Foto: www.istock.com/Juergen Sack

    Artikel teilen